×
News # LAZ Top-Team Sponsoren Leben-Leidenschaft-LAZ Shop Kontakt

News

Kai Reinl und Oliver Feuerbach
23.06.2024

Triathlon - NRW Meisterschaften Mitteldistanz - Reinl und Feuerbach erstmalig unter den Top 10

Am Sonntag, den 23.06.2024, fanden bei traumhaften Wetterbedingungen in Düren die NRW-Meisterschaften im Triathlon auf der Mitteldistanz statt. Aus oberbergischer Sicht waren Kai Reinl und Oliver Feuerbach von der LAZ Rhein-Sieg am Start.

Der Startschuss ertönte pünktlich um 10:35 Uhr am Blausteinsee, in dem sich insgesamt 634 Athleten auf die 1,9 km lange Schwimmstrecke machten. Bei angenehmen 18 Grad Wassertemperatur erreichte Feuerbach nach nur 35:26 Minuten die erste Wechselzone. Kai Reinl kam kurze Zeit später nach 39:20 Minuten aus dem Wasser. Schwimmen ist für beide Athleten nicht die stärkste Disziplin. Umso mehr konnten sich Feuerbach und Reinl über ihre guten Schwimmzeiten freuen.

Auf dem Rad ging es nun vom Blausteinsee über das Braunkohlekraftwerk Inden nach Aldenhoven weiter. Die knapp 90 km lange Radstrecke, mit welligem Terrain, galt es nun zu überwinden. Anders als in vielen Radrennen ist das Windschattenfahren im Triathlon nicht erlaubt, sodass die Athleten einen Mindestabstand von 12 Metern einhalten mussten, der von den vielen Begleitfahrzeugen auf der Strecke kontrolliert wurde. Etwas überraschend war die starke Radleistung von Feuerbach, der nach nur 2:27:21 Stunden in der zweiten Wechselzone ankam. Der 46 Jahre alte Wiehler, der von seinem Trainer Rainer Nagel optimal auf das Rennen eingestellt wurde, arbeitete sich kontinuierlich im Feld nach vorne. Kai Reinl konnte ebenfalls auf dem Zeitfahrrad glänzen und beendete seine Radperformance nach nur 2:34:13 Stunden.

Nun galt es zum Schluss noch die 5 km lange Rundkurs-Strecke viermal zu überwinden. Hier zeigten sich allerdings die sommerlichen Temperaturen von 28 Grad als besonders schwierig. Nahezu jeder Läufer nutzte die Gelegenheit, sich alle 2,5 km mit Wasser, sowohl äußerlich als auch innerlich, zu kühlen. Für Oliver Feuerbach, der bislang auf der olympischen Distanz seine Qualitäten zeigte, war es die erste Mitteldistanz, die er absolvierte. Nach insgesamt 4:48:42 Stunden erreichte er glücklich als Achter in der AK45 bei den Nordrhein-Westfalenmeisterschaften auf der Triathlon-Mitteldistanz das Ziel. Eine noch bessere Platzierung ergatterte Kai Reinl in der AK55. An Position 6, mit einer Gesamtzeit von 5:03:47 Stunden, konnte der erfahrene Triathlet aus Nümbrecht sich über sein hervorragendes Ergebnis freuen.